Gute Versorgung? Unser Auftrag!

Die Sächsische Ärzteversorgung ist eine Einrichtung der Sächsischen Landesärztekammer, Körperschaft des öffentlichen Rechts. Seit mehr als 25 Jahren gewähren wir unseren ärztlichen und tierärztlichen Mitgliedern eine verlässliche Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung.

Wir sind mit knapp 19.000 beitragszahlenden Mitgliedern, 4.500 Versorgungsempfängern und einer Bilanzsumme von rund 4 Mrd. EUR eines der größten berufsständischen Versorgungswerke in den neuen Bundesländern.

In Deutschland sind Angehörige verkammerter Freier Berufe, z.B. Architekten, Apotheker, Ärzte und Tierärzte, nicht über die gesetzliche Rentenversicherung pflichtversichert. Die Altersversorgung wird von berufsständischen Versorgungswerken übernommen. Diese finanzieren sich ohne staatliche Zuschüsse und werden von den Mitgliedern des Berufsstandes selbst verwaltet.

So auch bei der SÄV. Unseren ehrenamtlichen Organen steht eine hauptamtliche Verwaltung zur Seite, die die laufenden Geschäfte und die Vermögensverwaltung nach Maßgabe des Verwaltungsausschusses verantwortet.

Organe

Erweiterte Kammerversammlung

Die Erweiterte Kammerversammlung ist unser oberstes Organ. Ihre Mandatsträger beschließen u.a. über Satzungsänderungen, den jährlichen Jahresabschluss und Dynamisierungen.

Hier nahm alles seinen Anfang.

Im April 1991 fassten die Delegierten des 1. Sächsischen Ärztetages den Beschluss zur Gründung eines Versorgungswerkes. Die Kammerversammlung der Sächsischen Landesärztekammer stimmte am 2. November 1991 ihrer Erweiterung um zehn Tierärzte - und damit dem Anschluss der Sächsischen Landestierärztekammer - zu. Als rechtliches Regelwerk verabschiedete die nunmehr "Erweiterte Kammerversammlung" die Satzung der SÄV. Die sächsischen Ärzte und Tierärzte erhielten damit nach der politischen Wende die Möglichkeit, ihre Alterssicherung in die eigenen Hände zu nehmen und an die lange vor dem 2. Weltkrieg begründete Tradition der berufsständischen Versorgung anzuknüpfen.

Aufsichtsausschuss

Der Aufsichtsausschuss nimmt als übergeordnetes und beaufsichtigendes Organ vor allem die Überwachung der Geschäftstätigkeit wahr. Er besteht aus sieben Angehörigen der Sächsischen Landesärztekammer und zwei Angehörigen der Sächsischen Landestierärztekammer.

Der amtierende Aufsichtsausschuss (v.l.n.r.):

Dipl.-Med. Ingolf Schmidt (stv. Vorsitzender), Steve Rößler, Dr. med. Kristin Korb, Dr. med. vet. Jens Achterberg (Vorsitzender), Dr. med. Brigitte Herberholz, Dr. med. vet. Albrecht Uhlig, Dr. med. Andreas Graetz, Dr. med. Thomas Köhler (ausgeschieden zum 31.12.2016). Nicht im Bild: Dr. med. Hanjo Belz, Dr. med. Andreas Teubner.

Verwaltungsausschuss

Der Verwaltungsausschuss ist das geschäftsführende Organ der SÄV. Er besteht aus dem Präsidenten der Sächsischen Landesärztekammer, vier weiteren Angehörigen der Landesärztekammer, einem Angehörigen der Landestierärztekammer und drei sachverständigen Mitgliedern. Die SÄV wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Präsidenten der Sächsischen Landesärztekammer vertreten.

Der amtierende Verwaltungsausschuss (v.l.n.r.):

Dr. med. Andreas Bartusch, Dr. med. Volker Kohl, Erik Bodendieck (Präsident der Sächsischen Landesärztekammer), Raimund Pecherz, Dr. med. Steffen Liebscher (Vorsitzender), Dipl.-Math. Mark Walddörfer, RA Dr. jur. Jochim Thietz-Bartram, Dr. med. Dietrich Steiniger (stv. Vorsitzender), Dr. med. vet. Hans-Georg Möckel

Rechtsgrundlagen

Sächsisches Heilberufekammergesetz

Gesetz über die Berufsausübung, Berufsvertretungen und Berufsgerichtsbarkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker sowie der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Freistaat Sachsen vom 24. Mai 1994, zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 3. Februar 2016 (SächsHKaG)

Sächsisches Versicherungsaufsichtsgesetz

Gesetz über die Versicherungsaufsicht über die Versorgungswerke der Freien Berufe im Freistaat Sachsen vom 7. November 2007 (SächsVAG)

Satzung der Sächsischen Ärzteversorgung

Satzung (PDF) in der Fassung vom 28. Juni 2008 und der 4. Änderungssatzung vom 17. Juni 2017

Verbandsarbeit

Die SÄV ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Berufsständischer Versorgungseinrichtungen e.V. - der Spitzenorganisation der öffentlich-rechtlichen Pflichtversorgungseinrichtungen der Angehörigen der verkammerten Freien Berufe. In dieser Funktion bietet ABV eine Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Versorgungswerken. Sie vertritt aber auch deren Interessen gegenüber der Politik und anderen Trägern der Altersversorgung.

Um die spezifischen Belange der Berufsstände zu koordinieren, sind wir Mitglied der Ständigen Konferenz "Ärztliche Versorgungswerke und Fürsorge" der Bundesärztekammer und der "Ständigen Konferenz der Versorgungswerke für Tierärzte".